Twitternde Redaktionen: Teil II

By Alexander Becker
In April 17, 2008

Dank einiger Kommentare auf den gestrigen Eintrag, hier nun ein Update. Neben dem Focus, der Welt kompakt, Welt online,  NZZ, Computerwoche, Stern, Heise und Bild, twittert noch iBusiness.de und Spex.

Damit ist die Zahl der twitternden Redaktionen noch immer klein. Auffallend ist, dass sich kein Medien-Branchen-Dienst an den neuen Dienst traut. Dabei sollte es gerade zu ihren Kernkompetenzen gehören. Aber weder Kress, W&V, Kontakter, dwdl noch Turi2 nutzten die Möglichkeiten der 140-Zeichen Nachrichten. Ein Sonderfall sind Horizont und das Handelsblatt. Stellvertretend für diese Redaktionen twittern immerhin Olaf Kohlbrück von Off the Record und Thomas Knüwer von Indiskretion Ehrensache.

Achim von Internetszene vermutet in den Kommentaren, dass die meisten Objekte gar nicht selbst bei Twitter aktiv sind. „Insofern ist nicht einmal klar, ob die Redaktionen das selbst initiiert haben. Im Großteil der genannten Fälle dürften eher Rezipienten wie Du und ich die Twitter-Accounts ins Leben gerufen haben.“ Ich glaube das nicht. Zumindest von Focus Online weiß ich, dass der Feed von der Redaktion bestückt wird. Ob die anderen Redaktionen selbst twittern werde ich einmal erfragen.

Ethority ist natürlich auch via Twitter zu erreichen. Unter axbecker.

 

Update:
Seit dem 22. April informiert Turi2 jetzt auch hier via Twitter

0 Comments

  1. Pingback: web business 2.0 - Unternehmens-Twitter: Alles Hype? 10 aktuelle Fragen und Antworten

  2. Pingback: kriegs-recht.de : Rechtsanwaelte auf Twitter - auf dem Weg zum “Twitlaw”?

  3. Pingback: Corporate Twitter: Die Liste at viralmythen

Leave A Comment