So oft reden Kunden und Fans mit ihren Marken im Social-Web

By Alexander Becker
In Oktober 27, 2016

Die Ergebnisse dieser Untersuchung sind pures Daten-Gold für jeden Marketer und Öffentlichkeits- und PR-Profis. Für seinen Report ‚The Social Outlook‘ hat sich Brandwatch einmal ganz genau angesehen, wann Konsumenten mit Marken via Facebook oder Twitter reden und in welchen Branchen es die aktivsten bzw. interessiertesten Kunden gibt. Die wichtigsten Ergebnisse der Analyse von über 115,5 Millionen Online-Erwähnungen zu 450 Marken aus 15 verschiedenen Branchen sind:

– Fluggesellschaften und Telekommunikationsunternehmen kamen prozentual auf das höchsten Marken- und Publikumsfeedback.

– Im Durchschnitt kommen nur 4,2 Prozent aller Unterhaltungen über Marken von den offiziellen Social-Media-Accounts der Brands. Die restlichen 95,8 Prozent entspringen aus der Kunden- bzw. Nutzerschaft.

– Model-Labels aus dem Luxus-Segment haben durchschnittlich die meisten Follower

– Die eifrigsten Twitterer kommen aus der Einzelhandelsbranche


Brandwatch2

Besonders interessant ist auch die Antwort auf die Frage, an welchen Tagen die Unternehmen von ihren Kunden im Social-Web angesprochen werden: mittwochs und donnerstags. Bis auf Spirituosen- und TV-Industrie, nehmen bei allen anderen Branchen die Gespräche am Wochenende massiv ab.

Spannend sind auch die Unterschiede bei den Automobilmarken über die unterschiedlichen Plattformen hinweg. So geht bei Twitter lediglich ein Prozent des gesamten Unterhaltungsaufkommens von den offiziellen Accounts der PS-Companys aus. Am häufigsten geht es in den Zwitscher-Talks um die Produkteigenschaften von Autos wie Kraft und Geschwindigkeit.

Brandwatch

Bei Facebook dagegen sind Auto-Fotos besonders beliebt. Die PS-Pics sammeln im Schnitt sogar mehr Likes als Videos. Hier gibt es den gesamten Report

Leave A Comment