Neuer Facebook-Newsfeed – Diese Fehler sollten Sie jetzt erst recht vermeiden

By Alexander Becker
In Juni 30, 2016

Family first: Facebook baut den Algorithmus seines News-Feeds um. Das sind schlechte Nachrichten für Marken und Medien. Ab sofort führten die US-Amerikaner die sogenannte News Feed Values ein.

Das bedeutet:

  1. Die Posts von Freunden – also Fotos, Videos, Status Updates und geteilte Links –, werden höher gerankt, während die
  2. Beiträge von allgemeinen z.B. Marken- oder Nachrichten-Pages im News Feed zurückgestuft werden.„Wir erwarten, dass sich die Sichtbarkeit von Posts und der dadurch erzeugte Traffic für einige Seiten verringert“, räumt Facebook ein

Die Folgen sind absehbar: Unternehmen, die an den Bedürfnissen und Interessen ihrer Facebook-Freunde vorbei schreiben werden wohl massiv abgestraft – es sei denn sie zahlen wohl noch etwas mehr, um die Reichweite der eigenen Posts zu steigern.

In einem klasse Posting hat Kristin Hulse die größten Fehler zusammengestellt, die man als Marke bei Facebook machen kann, um die eigenen Fans zu langweilen.

Unter anderen sagt Sie:

  1. Langweiliger Content
    Man sollte nicht ständig nur über sich selbst reden. Marken, die nur über die eigene Firma und die eigenen Produkte reden, langweilen schon sehr schnell alle Freunde. Sowohl Facebook, wie auch die eigenen Fans belohnen es, wenn man auch gute Inhalte Dritter teilt und kommentiert.
  2. Fehlende Freundschaftspflege 
    Man sollte auf alle Messages antworten – immer. Es gebietet einfach die Freundlichkeit gegenüber Kunden und Freunden, dass man selbst die dümmsten Fragen ruhig und zuvorkommend beantwortet.
  3. Ungeduld und Erwartungsdruck  
    „Man sollte nicht zu schnell Ergebnisse erwarten. Nur weil eine Firma bei Facebook ist, rennen ihnen nicht automatisch die Kunden die virtuellen Türen ein. Social-Media ist auch immer ein Strategiespiel, das unendlich viel Geduld bedarf.“

Siehe dazu auch einen der meistgelesenen Artikel: So bekommt jeder mehr Likes bei Facebook

Leave A Comment