Trend 2014: Social-Web ist das Bindeglied zwischen Smartphone, Tablet und PC

By Alexander Becker
In Dezember 17, 2013

Mit diesem kleinen, aber wichtigen Studien-Resultat sollte sich jeder Marketer beschäftigen. E-Marketer sagt für das kommende Jahr voraus, dass sich die Nutzung der einzelnen Mobil- und Web-Devices noch stärker fragmentieren wird.

Immer häufiger wechseln die Nutzer demnach zwischen Smartphone, Tablet und ihren Desktop-Rechner oder Laptops. Das hat enorme Folgen für die Werbewirtschaft. Auf jedem Device müssen sie nämlich die Konsumenten anders ansprechen. Heißt: Es wird immer schwieriger bestimmte Zielgruppen noch wirklich passgenau zu erreichen.

Bildschirmfoto 2013-12-16 um 21.54.44

An dieser Stelle kommt jetzt das Social-Web ins Spiel. Wie E-Marketer berichtet, sind exakt Facebook, Twitter & Co. der Kitt zwischen dem unterschiedlichen Geräten. Egal, welches Device die Nutzer gerade im Betrieb haben. Bei ihren bevorzugten Social Network sind sie immer aktiv. Spätestens damit dürfte klar sein, dass die Relevanz der Web2.0-Angebote im Media-Mix auch im kommenden Jahr weiter wachsen wird.

3 Comments

  1. Your ponstig lays bare the truth

  2. Natürlich habe ich die Kollegen vin http://www.prplus.at gemeint. Entschuldigung für den Tippfehler und nochmals danke für den tollen Beitrag.

  3. Sehr gute Studie! Wir haben einmal mit einem Freund von mir aus http://www.prlus.at darüber geredet und es stimmt, dass die Leute ihre Geräte ständig wechseln, das gilt für mich auch. Ohne gute Web2.0-Strategie kann man dieser großen Herausforderung gar nicht entgegenwirken.

Leave A Comment