Große Google-Daten-Analyse: Das suchen und kaufen deutsche Weihnachts-Shopper

By Alexander Becker
In November 27, 2013

Auch das ist Big Data. Wenn jemand auf unzähligen Mengen spannendsten Datenmaterials sitzt, dann Google. Was der US-Konzern mit seinem tiefen Wissen, um die Vorlieben, Interessen und Fragen seiner Nutzer anstellt, bleibt meistens das Geheimnis der Such-Company. Kurz vor Weihnachten geben sie nun allerdings einmal einen kleinen Einblick in ihre Erkenntnisse zum Thema Christmas Shopping.

Basis der Google-Untersuchung war eine Analyse der eingegangenen Suchanfragen. „Während allgemein bereits im September und Oktober nach Geschenken und Weihnachtsessen gesucht wird und diese Suchanfragen im November ihren absoluten Höhepunkt erreichen, finden die Outfit- und Party-Suchen erst im Dezember statt“, heißt es im Produkt-Blog der Suchmaschine.

Bildschirmfoto 2013-11-27 um 21.19.19

Besonders spannend: Die weltweit beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind Computerspiele, Elektronikgeräte, Spielzeug und Bekleidung.

In Deutschland sieht diese Liste allerdings ganz anders aus. Hier lautet die Reihenfolge: Parfüm, Bademäntel, Socken und Schals. „Dabei wird fast drei Mal so häufig nach Parfüm gesucht wie nach Socken und Schals und sogar fast sechs Mal so häufig wie nach Bademänteln“, erklärt Google.

Interessant sind auch die folgenden beiden Ergebnisse:
– Im vergangenen Jahr wurde fünf Mal mehr nach Geschenken für Männer als nach Präsenten für Frauen gesucht.
– Das Interesse an Fischrezepten ist um Weihnachten ungleich höher, als sonst im Jahr. Immer mehr Menschen verzichten offenbar ganz bewusst auf Fleisch an den Feiertagen.

Leave A Comment