Facebook bald im neuen Design

By ethority - social media intelligence team
In November 5, 2012

In naher Zukunft wird Facebook in einem neuen Design erblühen. Einige Features können wir bereits bewundern, wie zum Beispiel das neue Layout der Fotoalben.

Als nächstes erwartet uns ein Nachrichtensystem, das stark einem Email-Postfach gleicht. Dabei wird links von der geöffneten Nachricht eine Seitenleiste den Posteingang darstellen. Auch innerhalb der Nachrichten sind die Inhalte anschaulicher, beispielsweise durch Hervorheben von Fotos.

Die Anordnung der Symbole für neue Benachrichtigungen wird im Header von links nach rechts versetzt und die Position des Buttons „Startseite“ und des Buttons, der zum eigenen Profil verlinkt, werden ausgetauscht.

Darüber hinaus wird ein neues Design der Chronik bei Facebook Einzug finden. Ein häufiger Kritikpunkt war die schlechte Lesbarkeit von Inhalten wegen der Aufteilung und unterschiedlichen Darstellung auf zwei Seiten. Zukünftig soll die Aufteilung auf rechte und linke Spalte der Chronik thematisch erfolgen: links finden sich dann geteilte Inhalte, rechts Mitteilungen wie besuchte Orte oder Gefällt Mir-Angaben.
Eine weitere Designüberarbeitung findet momentan bei Facebook Community Places (also die Places, die keinen konkreten Besitzer haben) statt. Dabei sollen Informationen stärker in den Vordergrund und die Karte weiter in den Hintergrund rücken.

Zu guter Letzt sollen nun auch die Facebook Groups ein neues Design verpasst bekommen. Passend zu dem neuen Nachrichtensystem verschwindet die linke Seitenleiste. Somit rutscht der Inhalt der Gruppe nach links und überlässt News-Stream und den Werbeanzeigen mehr Platz. Die Nutzer können ihre Gruppen über ein Dropdown-Menü aufrufen.

Facebook01

Insgesamt scheint es also, dass Facebook bald in einem komplett neuen Look erstrahlen wird. Einheitlich werden viele Komponenten geändert, bei denen ein Muster erkennbar ist: dem inhaltlichen Teil werden 2/3 des Platzes verliehen, das andere Drittel ist dem News-Stream und der Werbung gewidmet. Darüber hinaus verschwinden Menüpunkte, die früher einzeln aufgelistet waren, in Dropdown-Menüs, was die Übersichtlichkeit unterstützen soll. Ziel von Facebook ist es somit, das komplexe Netzwerk übersichtlicher und benutzerfreundlicher zu gestalten. Wir sind gespannt.

>> Allfacebook.de

1 Comments

  1. Also, das neue Nachrichtensystem haben die meisten Facebook-User schon seit Wochen.

Leave A Comment