Neue Studie belegt ROI von Social-Media-Kampagnen

By Sten Franke
In Mai 4, 2012

Es hat viele Jahre gedauert, aber so langsam kommt die Tatsache, dass man durch Social Media durchaus einen positiven Return on Invest zu erzielen kann, auch in den höchsten Chefetagen an. Und das trotz der manchmal hohen laufenden Kosten.

Eine Befragung von Senior Executives aus dem Februar dieses Jahres, die  von der PulsePoint Group und dem Economist Intelligence Unit durchgeführt wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass Unternehmen, die eine aktive Social-Media-Präsenz aufgebaut haben, ein viermal höheren Resturn on Invest erzielen können, als Companys deren Social Network-Engagement nur niedrig oder gar nicht vorhanden ist.

eMarketer
Quelle: eMarketer.com

Die weiteren Ergebnisse dürften vor allem den Vertrieb der meisten Unternehmen freuen. Denn die  amerikanischen Manager hoben insbesondere die positiven Verkaufseffekte von Social Media heraus. So sagten 84 Prozent der Befragten, dass die Social-Media-Kampagnen die Effektivität ihrer Marketing- und Verkaufs-Bemühungen gesteigert hätten.

81 Prozent gehen sogar noch einen Schritt weiter und gaben an, dass sie mit Hilfe von Twitter, Facebook & Co. ihre Marktanteile steigern konnten.

Das Erstaunliche: Den Konsumenten scheint vor allem wichtig zu sein, dass die Social-Media-Angebote der Unternehmen ihnen genügend Platz einräumen, um mit den Firmen zu sprechen. Die Manager beobachten immer dann einen positiven Effekt von den Social-Media-Plattformen auf den Verkauf, wenn die Kommunikation bei Facebook oder Twitter besonders intensiv war. Dabei ist es sogar gar nicht so wichtig, ob die Kundengespräche eher positiver oder negativer Natur waren.

Klingt alles nach eitel Sonnenschein. Es gibt aber auch ein ABER. Viele der Senior Manager beklagen, dass es noch immer keine standardisierten Messmethoden für die unterschiedlichen Social-Media-Kennzahlen gibt. Da haben die US-Manager teilweise recht.

Ich bin sogar davon überzeugt, dass dies noch ein paar Jahre so bleiben wird. Allerdings gibt es Mittel und Wege, dieses Dilemma zu lösen. Mit einem intelligenten Monitoring-Dashboard, wie wir es anbieten, lassen sich die wichtigsten KPIs immer auf einen Blick erfassen. Ein effizienterer Überblick über die jeweiligen Social-Media-Aktivitäten ist kaum möglich.

Trotzdem zeigt diese Untersuchung, dass das Bedürfnis nach einheitlichen Messstandards unheimlich groß ist. Immerhin fangen jetzt aber immer mehr Senior Manager überhaupt an, den Wert und den ROI (siehe oben) von Social Media zu entdecken und ernst zu nehmen.

0 Comments

  1. Eine Möglichkeit, den ROI von Social Media messbar zu machen, hat Jens Bender hier in einem Blogbeitrag zusammengefasst: http://bit.ly/GCUzQU

  2. Pingback: Links der Woche: Pinterest gegen Facebook, Finden Sie heraus, wer Ihren Namen gegoogelt hat » Take-me-to-auction

  3. Pingback: ROI von Social Media: Index der Dialogqualität | commonsense GmbH

  4. Pingback: Neueste Network Marketing Kritik Nachrichten » Mit MLM Geld verdienen im Internet Seriös

  5. Pingback: 10 Lesetipps der Woche für Shopbetreiber » shopbetreiber-blog.de

Leave A Comment