Neue Unternehmensseiten bei Facebook – Marken- und Community-Management

By Sten Franke
In März 5, 2012

Ich lege mich jetzt schon fest: Die meisten Marketing-, PR- und Social Media-Manager wissen noch gar nicht, was alles mit der Umstellung der neuen Unternehmensseiten von Facebook auf sie zu kommt.

Schon heute stehen sieben Dinge fest:

1. Das Community-Management wird sich erheblich verändern. Denn Kunden- und Fan-Kommentare fallen weniger Bedeutung zu, weil sie künftig nicht mehr direkt im News-Feed erscheinen. Es wird also nicht mehr so wichtig, Kritik schnell und geschickt zu moderieren. Das bedeutet aber…

2. Es wird wesentlich schwerer, eine lebendige Interaktion mit den Fans herzustellen. Die Community-Manager müssen noch mehr auf die Marken-Fans eingehen und sich noch mehr Mühe geben, sie zu begeistern.

3. Dem eigenen Content-Management kommt eine noch viel wichtigere Bedeutung zu. Denn die eigenen Postings sind spätestens jetzt das wichtigste Werkzeug, um mit Fans und Kunden zu kommunizieren.

4. Dadurch, dass die Fangates wegfallen, wird es künftig schwerer, Erstbesucher einer Unternehmensseite gleich in Fans umzuwandeln.

5. Dafür kommt dem Aufmacher-Bild der neuen Timeline eine extreme Bedeutung zu. Denn die große Optik sind das Erste, was Besucher – ob nun Fans oder Fremde – sehen.

6. Die Unternehmen werden nicht umhinkommen, ständig die Aufmacheroptik zu wechseln. Sollten über Wochen die Fans ständig dasselbe Bild sehen, wird es sie schnell langweilen.

7. Die Timeline ist die große Chance für alte Marken effektiv die Traditions-Karte zu spielen. Ob die New York Times oder die Neue Züricher Zeitung. Jetzt können diese alten Verlage umfangreich mit ihrer Geschichte punkten.

In Anbetracht dieser sieben Punkte, sind diese fünf neuen Facebook-Seiten mit die ersten Favoriten für eine überzeugende Umsetzung der neuen Timeline für Unternehmen.

Red Bull
Red Bull
Besser kann man wohl die Aufmacher-Optik nicht nutzen

Coca Cola
Coca Cola
Setzt auch innerhalb der großen Optik auf die Geschichten seiner Fans

New York Times
NYT
Die Redaktion beklatscht seine Leser – so sieht es zumindest aus

Neue Züricher Zeitung
NZZ
Die NZZ setzt auf den Faktor Tradition

Dove
Dove
Konsequent wird auch bei Facebook auf das Konzept, nur auf Real-Models zu setzen, weiter ausgebaut

Leave A Comment