Foursquare – und wie es die Welt veränderte…

By ethority - social media intelligence team
In Januar 19, 2010

foursquare-world

Der Titel sollte aufmerksamen Lesern bereits bekannt vorkommen. Gestern erschien auf Mashable der Artikel „5 Ways Foursquare is changing the world“ und, von uns aufgegriffen, wurde dieser gefühlte 100 Mal retweetet (aber 20 mal bestimmt) . Das heißt, dass  großes Interesse an dem Thema Foursquare und seinen (möglichen) Funktionen und Sinn dahinter besteht. Ich persönlich bin noch kein Fan des Location Based Service und bin deshalb gespannt, wie 4sq denn die Welt verändern könnte

CC von borman818CC von missRougeCC von LOLrenCC von Hamed_SaberCC von Tim Sackton

Foursquare könnte ein neue Währung einführen und etablieren

Die amerikanische Dessert-Kette Tasti-D-Lite schenkt jedem Kunden, der sich über 4sq einloggt, einen Bonuspunkt für die Kundenkarte. Dadurch kommt man schneller an seinen Extra-Nachtisch. Mashable vermutet hinter dieser Symbiose von „technology, business, and social media awareness“ die Zukunft und, eingeschränkt, kann man der These durchaus zustimmen. Ein solches Punktesystem kann für einzelne Geschäftsfelder wie Restaurants sicherlich verkaufsfördernd wirken, allerdings ist 4sq zusätzlich an einige andere Faktoren gebunden, was den Erfolg auf lange Sicht und bei der breiten Masse wahrscheinlich nicht bringen wird.

Foursquare könnte unser Leben bedeutsamer machen

Foursquare besitzt durchaus einen spielerischen Charakter, der im Erreichen des Mayor-Status gipfelt. Mashable bringt den spielerischen Effekt auf eine andere Ebene und stellt eine Frage, auf die ich z.B. so  nie gekommen wäre: „Wer führt das interessanteste Leben und besucht die coolste Location?“. 4sq inspiriert also die Leute dazu, sich an interessante Plätze als gewöhnlich zu begeben und so ihr Leben ein wenig bunter zu gestalten, um in den Augen der Öffentlichkeit bestehen zu können.

Foursquare könnte den Begriff „Stammgast“ neu definieren

Mayor zu werden, scheint das höchste Ziel des „Spiels“ Foursquare zu sein. Diese Identifikation mit den Lieblingsplätzen befindet zumindest Mashable für pädagogisch wertvoll. Von diesem unterbewussten Ur-Bedürfnis profitieren die Lokalitäten, die den gesamten Identifikationsprozess in Gewinn umsetzen. Ein kleiner Tipp fürs Geschäft: Sonderkonditionen für Mayors anbieten, das schürt den Kampfgeist!

Foursquare könnte das Online-Erlebnis in die Offline-Welt tragen

Im Prinzip nimmt Foursquare eine ähnliche Funktion im Feld der Kundenbindung ein, die Twitter bietet. 4sq treibt die Beziehung noch einen Schritt weiter: Während bei Twitter auf Dialog und eine soziale Bindung zu Unternehmen gesetzt wird, geht es bei 4sq um eine Bindung zwischen einem Ort und einer Person (online), hat aber durch die öffentliche Verortung die Möglichkeit, Leute in der Offline-Welt zusammenzubringen, um sie an ihren Lieblingsplätzen zu vereinen.

Foursquare könnte den Blick auf höhere Bildung lenken

Mashable berichtete bereits, dass die Elite-Universität Harvard das Prinzip von 4sq begrüßt und adaptiert hat:Dieser Umstand alleine verleitet Mashable zu der Aussage, dass FS einen höheren Sinn verfolgt als Abzeichen zu sammeln (?)!

P.S. Und das hat noch was mit Bildung zu tun.Im Großen und Ganzen überzeugen die Gründe nicht wirklich, auch wenn Foursquare sicherlich den ein oder anderen Vorteil, auch im Business-Bereich, hat, steht doch für viele der Spieltrieb und das Erreichen eines Status im Vordergrund.

2 Comments

  1. Pingback: Foursquare sinnvoll nutzen oder wie ich meine Freunde nicht in die Flucht schlage - ethority weblog

  2. Pingback: Foursquare, Social Media Marketing, Abmahnung: Weekender KW 03 - ethority weblog

Leave A Comment