Die wohl einflussreichsten fünf Web-Videos des Jahres

By Alexander Becker
In Dezember 28, 2009

Vodafone

Über keine Werbekampagne wurde im Web und in Blogs mehr diskutiert. Die Werbung war nicht sonderlich originell, trotzdem schlug sie riesige Wellen.

Westerwelle

Westerwelles Englisch ist peinlich. Dieses Video verwandelte ein Gerücht zu einem Fakt.

Evian

Babys gehen immer: So macht man virales Marketing. Der Spot gilt als einer der erfolgreichsten Viral-Spots aller Zeiten.

Schäuble

Er ist der Erste: Ein niederländischer Journalist blamiert die neue Koalition bereits an dem Tag, an dem ihr Zustandekommen verkündet wurde. Seit dem setzten sich Merkel, Westerwelle & Co, noch häufiger in die Nesseln.

Flashmob

Es war der 31. Januar 2008 als die Künstlergruppe Improv Everywhere die Central Station in New York einfror. Der Clip ist zwei Jahre alt, doch im vergangen Jahr wurde aus einer kleinen Fashmob-Gruppe eine richtige Szene. Höhepunkte: „Und alle so Yeah“ und diverse Michael Jackson-Aktionen. „Frozen Grand Central“ ist der wohl einflussreichste Flashmob vergangenen zwei Jahre.

Die Liste ist kurz und höchst Subjektiv. Weitere Vorschläge und Ergänzungen gerne in den Kommentaren.

3 Comments

  1. Pingback: turi2.de | ethority Presseblog

  2. Pingback: Readers Edition » Youtube - Momente, die bewegen

  3. Pingback: evival Group - blog » Blog Archive » Frozen Grand Central

Leave A Comment