Der ganz normale Wahnsinn zu Weihnachten: E-Commerce wächst

By ethority - social media intelligence team
In Dezember 8, 2009

Zu Weihnachten ist es doch jedes Jahr das Gleiche: Eine Menge Geschenke müssen besorgt werden, doch man findet keine Zeit dafür. Bestenfalls hat man die Geschenke bereits im Kopf, aber immer noch keine Zeit und wenn man ehrlich ist, auch keine besonders große Lust, sich in den Weihnachtswahnsinn am Samstag Nachmittag zu stürzen. Da wundern die Ergebnisse der repräsentativen Studie der Ebay Advertising Group gemeinsam mit Spring Research nicht. Die Studie ermittelte, dass der e-Commerce massiv weiter wächst: 78% der Deutschen kaufen mehr im Netz als vor 6 Monaten.

Online zu sein, und auch dort zu kaufen, wirkt sich auf alle Bereiche unseres Lebens aus, nicht nur zu besonderen Anlässen. Es ist stressfreier, spart Zeit, es gibt oft eine viel größere Produktauswahl, es ist einfach und bequem und auf der Couch sucht es sich sowieso immer besser als im Laden:

2009.12.04.shopping-alt

Zwar geht es in der Studie „Online-Shopping-Boom zu Weihnachten“ (The e-Buyer’s mind) nicht direkt um den Einfluss von Social Media, allerdings zeigt die Entwicklung im e-Commerce die Richtung für ein Engagement im Web 2.0.

Der User bewegt sich im Netz und stellt sich einer großen Auswahl an Produkten, viel größer als er es in jeder Einkaufspassage haben könnte. Der Kaufentscheidungsprozess ist nun durchdachter und abgewogener (man hat Zeit), und durch den Überfluss an Produkten und Marken (diesen Umstand haben wir auch beim Offline shoppen), entscheidet sich der Konsument wahrscheinlich für das Produkt, das ihm entweder empfohlen wird oder für das, was er besonders gut kennt, mit dem er sich auch ein Stück weit identifizieren kann. Da der Konsument sich immer mehr und länger im Netz aufhält, online lebt und am Web 2.0 teilnimmt, ist somit eine Präsenz der Unternehmen in Social Media unumgänglich.

Nachtrag: In den USA werden bereits 28% der Nutzer von Social Media bei ihren Weihnachtseinkäufen beinflusst. Näheres bei mokono.

Leave A Comment