Vorbildlich 2.0: Ikea bittet Kunden um Hilfe

By Alexander Becker
In September 16, 2009

Die bittere Wahrheit ist noch immer: Die wenigsten Unternehmen wissen, wie man erfolgreich Kampagnen in sozialen Netzwerken fährt. Das trifft offenbar auch auf Ikea zu. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen Companys machen die Schweden nun aus der Not eine Tugend und fragen ihre Kunden: „How can IKEA use social media to generate a stronger relationship with internet and social media users?“
ikea-11

Um diese Frage zu beantworten sammelt die norwegische Agentur Vizeum nun alle User-Ideen per Blog ein. Die Köpfe hinter der Kampagne glauben, dass sich nur via Crowd Sourcing das „ultimative Produkt“ entwickeln lässt.

ikea-21

Damit sich die Nutzer nicht in grundsätzlichen Debatten verlieren, haben sich die Jungs von Vizeum zu eines smarten Kniffs bedient: Sie stellen ihren Lesern Fragen und bitten direkt um konkrete Antworten.

Die Fragen lauten unter anderem:
– Do you have any other sites, platforms and brands that can inspire us?
– What role should IKEA play in social media and what role would their presence in social media play for you?
– What kind of content would you like to have on the platform?
– In what way would you connect with the IKEA brand and other IKEA fans?

Die bisherige Beteiligung ist akzeptabel, aber nicht überragend. Das beweist: Einfach eine Seite ins Web stellen und glauben, dass jetzt tausende von begeisterten Kunden mitmachen, ist falsch. Online-Kunden-Kommunikation ist ein Marathon. Wenn Ikea in sechs Monaten oder einem Jahr noch immer über diese Seite mit seinen Kunden spricht, dann haben die Schweden wirklich vieles richtig gemacht.

0 Comments

  1. Hey Herr Becker. Ein sehr interessanter Artikel. Die Schweden mal wieder…

  2. Pingback: IKEA sammelt Kunden-Vorschläge für Web 2.0-Vorstoß – Textberater.com

  3. Danke THP und Tina. Ich habe den Link jetzt auch repariert.
    Danke & Gruß
    Alexander Becker

  4. Hallo Herr Becker,

    leider funktioniert der Link zum Weblog von Vizeum nicht.

    Viele Grüße,
    Tina

Leave A Comment