Viraler Xing-Fehler: Businessnetzwerk muss Online-Spiel abschalten

By Alexander Becker
In Februar 16, 2009

Es gibt wohl kaum ein börsennotiertes Unternehmen, dass die Social Media-Klaviatur so gut beherrscht wie Xing. Viele firmenrelevanten Nachrichten werden sofort im Unternehmens-Blog gepostet, mit Erfolg konnte gerade ein kleiner viraler Werbe-Clip gestartet werden und selbst der Gründer ist ein eifriger Twitterer. Doch auch solchen Profis unterlaufen mitunter dumme Fehler.

Heute musst die Businessplattform noch heftigen Nutzerprotesten das Online Spiel Save the Sacked vom Netz nehmen. „Auf der inzwischen zu Xing umgeleiteten Website savethesacked.com mussten die Nutzer Menschen retten, die angesichts von Wirtschaftskrise und Jobverlust vom Hochhaus springen. Figuren konnten gerettet werden, wenn die Spieler sie mit einem Xing-Fallschirm ausstatteten, erklärt Olaf Kolbrück.

bild-4

Der Werbeblogger konnte einen diesen Screenshot retten.

Eine offizielle Stellungsnahme zu findet sich im Xing-Blog leider noch nicht.

0 Comments

  1. Ihr hab doch davon berichtet – geht es besser?!

Leave A Comment