5 Gründe wieso Social Media 2009 für Unternehmen noch relevanter wird

By ethority - social media intelligence team
In Dezember 29, 2008

Krise als Beschleuniger

Marketingbudgets werden im Zuge der gesamtwirtschaftlichen Depression weiter gestrafft. Daher werden Marketer immer öfters versuchen auf die kostengünstigste und effizienteste Art ihre Markenbotschaft zur Zielgruppe zu transportieren. Social Media hat vor diesem Hintergrund einen klaren Vorteil gegenüber dem linearen Bewegbild und den Holzmedien.

Die Online – Durchdringung wird weiter zunehmen

Die Mediennutzung wird sich dank weiter sinkender sinkender Datentarife noch viel weiter in den Online-Bereich verschieben, besonders die mobilen Datentarife werden 2009 weiter in den Keller rutschen und den mobilen Angeboten wie Twitter, Facebook, Xing und Co noch weitere User bescheren. Unterstützt wird diese Entwicklung sicherlich auch durch die Entwicklung der Endgeräte, seien es nun die Netbooks oder die Smartphones.

Social Media wird messbar

Relevante Kennziffern werden den Erfolg im Bereich Social Media zählbar machen. Auf dem deutschen Markt gibt es seit diesem Jahr einige Initiativen um das Dilemma einer fehlenden Social Media Währung zu lösen. Der AK Social Media wird in  Zusammenarbeit mit den großen Social Media Anbietern, Vermarktern und Agenturen, dem OVK und der AGOF 2009 seine Vorstellung von einer Social Media Währung einführen. Damit wird Social Media messbar werden und auch der letzte Zauderer wird dank zählbaren Erfolgs Social Media im Bereich Marketing nutzen.

Konsumenten werden sich ihrer meinungbildenen Kraft immer bewußter

Mindestens ein Unternehmen wird dieses Jahr in Deutschland sein persönliches Dell Erlebnis haben. Die Kommunikationswege der Konsumenten werden dank Twitter & Co. immer direkter. In Zeiten angespannter Haushaltskassen wird der Kunde viel kritischer gegenüber schlechten Produkten und Dienstleistungen werden. Bei den gleichzeitig immensen Nutzerzuwachsraten der Social Media Kanäle wird es sicherlich nächstes Jahr ein Unternehmen mit dem richtigen Social Graph geben, das ein Social Media Flächenbrand auslösen wird.

Unternehmen werden den Online Communities immer öfters zuhören

Firmen werden im kommenden Jahr den unmessbaren Vorteil der direkten Kundenmeinungen auf den Kommunikationskanälen von Social Media für sich nutzen. Social Media wird für den unternehmerischen Einsatz in Bezug auf die direkte Kommunikation mit den Kunden zu einem zentralen Punkt werden. Dabei wird aber nicht nur das Marketing Social Media nutzen, sondern auch der Bereich des CRM und der Unternehmenskommunikation. Diese breite und effiziente Einsatzfähigkeit von Social Media wird das digitale Gespräch mit dem Kunden zu einem festen Bestandteil in der Kommunikationsarbeit in Unternehmen werden lassen.

4 Comments

  1. Hi David, schöner Atikel zum Jahresanfang. Stimme Dir in den meisten Punkten zu. Insbesondere die Notwendigkeit Social Media messbar zu machen. Das dies jedoch in 2009 passiert glaube ich nicht. Es wird einige Zeit mehr brauchen, bis wir uns auf eine neue “Währung” verständigt haben die dann auch von allen Marktteilnehmern akzeptiert wird.

    Was ich interessant finde, ist Deine These zum Social Media “Flächenbrand”. Ich bin ebenfalls davon überzeugt, denn dass das Jahr 2009 wird das Jahr der offenen Standards, Schnittstellen. Damit auch alle Social Media Initiativen und Services weiter stark pushen. Wer hier in Deutschland jedoch den “Flächenbrand” auslösen soll, ist derzeit nicht absehbar, denn von den deutschen Services drängt sich dort grade niemand auf.

    Grüße!
    Mario

  2. Pingback: 2009 eine Chance für Social Media? « Electro Uncle

  3. Hallo Martin,

    Wir haben für einige Kunden schon erfolgreiche Modelle entwickelt, die den Gap zwischen den klassischen Elementen des Marketings und des Social Media Marketings schließen. Diese Modelle im einzelnen darzustellen würden den Rahmen hier sicherlich sprengen, aber ich gebe die vollkommen recht: Planer brauchen klare Modelle im Bereich Social Media. Jeder einzelne Social Media Baustein des jeweiligen Marketingmix, muß ohne großen Aufwand in die jeweilige Kampagne eingefügt werden können.

    Doch was Planer noch viel dringender brauchen, sind allgemeingültige Kennziffern die den Erfolg von Social Media Bemühungen ordentlich darstellen. Ich bin sehr zuversichtlich das es in diesem Jahr, auch mit dem Blick in die USA, sich einiges bewegen wird.

    Mit den besten Grüssen,

    David

  4. Hmm, klingt nachvollziehbar! Dabei halte ich die erste These für die kurzfristig am stärksten warzunehmende. Hier brauchen die Planer klare Modelle, Marketingbausteine, die sie ohne viel Verständigungsprobleme in die Strategie einsetzen können. Habt ihr dazu schon was entwickelt? Genau das Thema beschäftigt uns derzeit!
    Gruß, MD

Leave A Comment