Wort-Analyse: Darüber reden Politiker wirklich

By Alexander Becker
In Dezember 20, 2008

Das US-Angebot Capitol Words hat seine Homepage überarbeite. Bislang bot die Seite einen einmaligen Dienst. Jetzt sieht er auch noch richtig gut aus. Capitol Words zeigt auf einen Blick, worüber US-Kongress-Abgeordnete wirklich reden.

Dazu analysiert der Dienst die Reden aller Abgeordneten und stellt die häufigsten Schlagworte in einer klassischen Schlagwort-Wolke da. So zeigt Capitol Words: Die Themen von Hillary Clinton sind „health“ und „care“. Barack Obama sprach dagegen häufig über „americans“.

Das Reden-Mashup liefert aber nicht nur nach Abgeordneten sortiere Auswertungen, sondern kennt auch die häufigsten Wörter eines Tages, einer Woche, eines Monat, eines Jahres oder der gesamten aktuellen Kongress-Periode.

Drittes überzeugende Feature der Seite: Es lässt sich auch nur nach einzelnen Wörtern suchen. Bei einer Fahnung mit dem Suchbegriff „Germany“ zeigt sich, dass Deutschland – langfristig betrachtet – eine relativ konstante Rolle spielt. Ausnahme: Ende 2003 bzw. Anfang 2004 gibt es einen harten Ausschlag der Kurve nach oben.

Hinter dem Projekt Capitol Words steht die Sunlight Foundation. Ein bekanntes weiters Projekt dieser Organisation ist das Open Senate Project.

Lustige Erkenntnis aus der Rubrik „nutzloses Wissen“: Republikaner sprechen weit öfter von und über Google, als Demokraten.

Leave A Comment