Was ist eigentlich Social Media?

By ethority - social media intelligence team
In November 4, 2008

Ich hab mich mal auf die Suche gemacht und habe Social Media Professionals gebeten, in einem Satz Social Media zu definieren. Viel Spaß bei der Lektüre:

  • Social Media – Gesamtheit aller webbasierten Plattformen mit Dialogfunktion

Sten Franke (Geschäftsführer ethority GmbH & Co. KG)

  • Ich verstehe unter Social Media die Verbindung der Nutzer mit ihren Leidenschaften. Das kann Musik sein, die Kommunikation mit anderen Nutzern oder auch die Lust an der Selbstinszinierung.

Joel Berger (Geschäftsführer MySpace Deutschland)

  • Social Communities bieten neben klassischer Werbung einzigartige Möglichkeiten für intelligentes Marketing. Integrierte und interaktive Konzepte können den Marketingeffekt deutlich steigern und führen durch Integrationen und zielgruppenaffiner Ansprache zu einer authentischen und lang anhaltenden Marken- und Produktkommunikation.

Norbert Schauermann (Gründer & Geschäftsführer lokalisten media GmbH)

  • Social Media befähigt die Menschheit

Robert Basic (Inhaber Basic Thinking & Blogger)

  • Social media are content delivery channels, usually digital, that facilitate direct connections between broadcaster and recipient.

Peter Kim ( Blogger; früher Senior Analyst bei Forrester Research und jetzt StartUpler aus Austin TX  )

  • Social Media ist herrschaftsfreier Dialog in einem langen, mäandernden Fluß.

Olaf Kolbrück (Journalist & Blogger)

  • Social Media ist das Synonym für den Drang zur digitalen Selbstinszenierung unserer Zeit in einem konvergierenden Supermedium.

Sichelputzer Mike Schnoor (Unternehmenssprecher Sevenload & Blogger)

  • web 2.0 ist… wenn die Nutzer einer Seite ihre Inhalte (mit-) gestalten.social media meint…. Medien, die insofern „sozial“ sind, als Menschen sie zusammen gestalten und miteinander teilen.

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach  (Head of Social Media Europe für die PR-Firma Edelman & Blogger)

  • Social Media bedeutet fuer mich die Einloesung des Dialogversprechens, das dem Web schon so lange nachgesagt wird – mit all den Konsequenzen fuer klassische Medien und Unternehmen, Werbung, Media und PR.Consumer Empowerment eben.

Marc Heising (Account Director Weber Shandwick, Blogger)


  • Social Media ist die dialektische Weiterentwicklung jahrtausendealter Gruppenkommunikation auf globaler Ebene.

Joachim Graf (Future Evangelist, Publizist, Keynote-Speaker, Herausgeber Hightext Verlag, iBusiness.de, Press1.de)

  • Social Media ist Kommunikation, egal wo, egal wann.

Alexander Becker (Blogger, Journalist)

  • Social Media steht für die notwendige Rückbesinnung auf den Menschen mit all seinen Kommunikationsbedürfnissen und damit gleichermaßen für den Abschied von der kalten, eindimensionalen Website.

Klaus Eck (Kommunikationsberater und PR Blogger Partner work imagecapital – the reputation network)

  • Social Media ist die Umverteilung der medialen Macht zugunsten des früheren Konsumenten.

Bastian Scherbeck (Achtung Kommunikation Berater Social Media)

  • Social Media heißt für mich: Das aktive Mitgestalten der öffentlichen Meinung mit den modernen Methoden des Internet; ohne Filter, Begrenzungen oder Zensierung.

Sebastian Voss (Blogger, Social Media Berater synergie-effekt.net)

  • Social Media umfasst für mich webbasierte Kommunikationskanäle, die Internetnutzern das Empfangen, Veröffentlichen und Teilen von Inhalten ermöglichen.

Martin Weigert (Blogger, Project manager, editor, writer Universum Communications Sweden)

  • Social Media ist die Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in den digitalen Raum einhergehend mit bisher nicht gekannten Möglichkeiten der öffentlichen Willensbildung.

David Nelles (Unternehmenskommunikation ethority)

So weit die Definition einiger Social Media Professionals. Falls jemand eine bessere oder treffendere Definition habe sollte – bitte im Comment-Bereich.

5 Comments

  1. Hi alle,

    viele def. sind sehr unsauber und blabla.
    Nach einigen def. wäre GMX auch SM.
    Ich hab nur Ideen aus dem Netz (vor allem Wiki) zusammengefügt.

    -Alle Medien, die die Nutzer, über digitale Kanäle, in der gegenseitigen Kommunikation unterstützen.-

    Leider wäre GMX hier auch dabei.

    Diese def. schliest aber Tiere aus, da Tiere (noch 😉 keine digitalen Medien nutzen. Bei einer der obigen defs wären Tiere auch betroffen.(„Social Media ist Kommunikation, egal wo, egal wann.“)

    lg daniel

  2. Pingback: tastenkino.de » Blog Archive » Social Media – Definition

  3. Wenn Menschen miteinander bzw. untereinander handeln, dann handeln sie zunächst mal „sozial“. Insofern gilt: Menschliches Handeln ist soziales Handeln. Im Falle von Social Media findet dieses Handeln über Medien vermittelt statt. Dabei ist das Internet in heutiger Prägung das einzige Medium, welches „soziales Handeln“ im Sinne von Reziprozität, Gleichberechtigung und Wechselseitigkeit ermöglicht. Es besteht durchaus die theoretische Möglichkeit zur herrschaftsfreien Kommunikation, wenn dies in der Realität aber doch nicht allzu häufig vorkommt.
    Viele der zitierten Definitionen gehen in die richtige Richtung, bei manchen ist aber nur der Wunsch der Vater des Gedanken.
    Sollte Social Media tatsächlich das sein, was hier teilweise beschrieben wird, dann verlieren die Unternehmen zusehends die Kontrolle über die Kommunikation. Und dann ist es eigentlich auch mit den Machbarkeits Wünschen vorbei, die hier von so vielen Social Media Agenturen versprochen werden. Das schmeckt dann irgendwie alles wie neuer Wein in alten Schläuchen.
    Trotzdem vielen Dank für diese Übersicht

    electrouncle

  4. Pingback: links for 2008-11-05 - schorleblog

  5. Social Media = vernetzte Kommunikation

Leave A Comment