Intel – ein Weg zur erfolgreichen Forenkommunikation

By ethority - social media intelligence team
In Oktober 27, 2008

Interessanter Post von Jeremiah Owyang. Jeremiah thematisiert die fruchtbare Beziehung zwischen Webforen und Marketing. Oft stehen Marketing Verantwortliche vor der Frage, wie sie den Sprung in die nutzergenerierten Kanäle schaffen sollen. Dabei geht es nicht um die Frage, ob man in diesem Bereich aktiv werden sollte. Vielmehr geht es darum, wie man als Unternehmen an Social Media teilnimmt. Im Bezug auf Social Media haben Unternehmen zwei Möglichkeiten, ihre Zielgruppe zu erreichen. Sie können entweder eine eigene Plattform schaffen, um mit Ihren Kunden zu kommunizieren, oder Unternehmen kommunizieren unabhängig von einer Plattform mit ihren Kunden im Bereich der nutzergenerierten Kanäle. Ein gutes Beispiel für plattformgebundenes Social Media ist Starbucks. Ein Beispiel für ein Plattform ungebundenes Social Media Marketing ist die Vorgehensweise von Intel. Die amerikanische Chipschmiede entschied, sich mit ihrer Zielgruppe in der Umgebung zu treffen, in der diese über ihre Produkte reden – in hochgradig techaffinen Online-Kommunikationskanälen.

David Veneski, a marketing manager… reached communities where they existed, he had efforts to reach early tech adopters in Digg, as well as Slashdot. Both of these communities are rabid passionate tech communities that are self-thriving and require little attention from outside sources to be successful.

Intel hat den Nutzen einer schon bestehenden und lebendigen Community für sich entdeckt. Besonders in bestehenden Communities bedarf es guter Strategien, damit die User die Teilnahme eines Brands auch akzeptieren.

In the case of Digg, Intel funded development of new features, and became a sponsor of the creation of “Digg Arc” a visualization feature. This associative play tied the Intel name with early tech adopters, as well as got dugg. Next they brought forth some of Intel’s top engineers to have a conversation with the Slashdot community, and apparently it was so successful that the amount of questions became unwieldy to respond to.

Anscheinend hat Intel diese Herausforderung für sich gelöst und profitiert nun von den Vorteilen ihres Social Media Marketings . Das ist zum einen der Imagegewinn der Marke bei der Zielgruppe aber auch das direkte Feedback einer höchst aktiven Usergruppe zu Produktverbesserungen, und nicht zuletzt der mögliche Ausgangspunkt einer sehr erfolgreichen Word of Mouth Kampagne initiiert durch zufriedene Kunden. Intel hat es verstanden, Social Media und Marekting erfolgreich miteinander zu verknüpfen. Für Jeremiah liegt dieser Erfolg sicher auch an

The moment of brilliance was when David said that one of the requirements of his marketing efforts was to not link to Intel.com. Rather than try to join a community then pull them away, the marketing efforts joined the community and stayed there –likely where the trust is highest

Für Intel war es in diesem Fall die richtige Strategie. Sie haben erst gar nicht versucht, ihre Kunden auf die eigene Plattform zu locken. Diese Vorgehensweise der Kommunikation mit dem Kunden auf einer „neutralen“ Plattform sorgt für mehr Transparenz und die Art und Weise, wie mit dem Kunden kommuniziert wird, vermittelt Authentizität. Zwei wichtige Kernelemente für ein erfolgreiches Foren Marketing.

Leave A Comment