Was hat Fred mit Zipit zu tun?

By ethority - social media intelligence team
In August 11, 2008

Wie eine sehr erfolgreiche Marketingkampagne in den  Social Media aussehen kann, lässt sich ganz aktuell auf YouTube beobachten. Dort hat der Anbieter von Zipit, dieses ist ein mobiles Instant-Messaging-Gerät, angeblich einen der momentan populärsten  YouTube Stars verpflichtet. Fred heißt die Rolle, die vom  14-jährigen Lucas Cruikshank aus Nebraska gespielt wird. Die Figur Fred soll einen 6-jährigen darstellen, der aus seinem spannenden Leben berichtet: er leidet anscheinend unter ADS und hat einem einoperierten Heliumschlauch, sein Vater ist abgehauen und seine Mutter Alkoholikerin.

Die Popularität  dieses Charakters ist selbst für alteingesessene YouTube Stars erstaunlich. So haben alle vier Videos des letzten Monats auf YouTube schon jetzt zwischen 4.000.000 und 6.000.000 Views.  Fred scheint also mit seiner total penetranten Art sehr gut bei den Usern  anzukommen. Diese User sind  anscheinend „zufälliger“ Weise genau die Zielgruppe von Zipit Wireless. David Abehsera, der verantwortliche Vermarkter für Zipit, bewirbt die Figur von Fred als die Entdeckung des „Magic Bullet“ für die Zipit Kampagne. Trotzdem bleiben Zweifel daran, ob Fred und Zipit sich wirklich erst später begegneten und ob der junge Mann aus Nebraska tatsächlich nur mit der Hilfe seiner beiden Cousins diesen Erfolg erzielen konnte.
Zweifel an der Authentizität von Fred äußert auch der Inquisitr Blogger Duncan Reily:

There’s been something very odd about the whole Fred/ Zipit campaign from the start. That an unknown kid can become a huge star while plugging a product from the beginning does not immediately scream “natural selection” to anyone with half a brain. That Zipit would seek, even after the huge success of the Fred videos to attempt to plant positive press in blogs when they are no longer needed would suggest that this is part of an ongoing placement campaign. How much of the Fred success story is real, and how much of it was targeted manipulation of social media to catapult the kid to stardom, and by association expose the Zipit product to more people?

Obwohl Zipit abstreitet, dass Fred eine von ihnen gesteuerte Kampagne ist, muss ich mich dem Zweifel des Inquisitr Bloggers anschließen.
Aber elbst wenn es ein Fake sein sollte, war es für Zipit doch ein äußerst erfolgreicher Schachzug mit einer schier unglaublichen Reichweite. Egal wie es nun auch gewesen ist, die Verantwortlichen haben die Vermarktung über die Social Media verstanden, denn die Zugriffszahlen sprechen eindeutig für einen Erfolg.

Leave A Comment