Brand Jacking: Markendiebstahl bei Twitter

By Alexander Becker
In August 8, 2008

Ein neuer Twitter-Trend entsteht: brand jacking. Dabei gaukeln einzelne Nutzer der Twitter-Gemeinde vor, sie würden für eine Firma sprechen. Dazu sichert man sich einfach den Firmennamen als Twitter-Namen und fängt lustig an drauf los zu zwitschern. Bis das beklaute Unternehmen den Identitätsdiebstahl merk, kann es schon etwas länger dauern. Die meisten Top-Manager vieler großer Firmen wissen im Moment noch nicht einmal, dass es so etwas wie Microblogging gibt.

Jüngstes Brand Jacking-Opfer in den USA ist der Ölkonzern Exxon. Unter den Namen ExxonMobilCorp gab sich eine Marken-Piratin als Mitarbeiterin aus. Der Energie-Multi hatte noch Glück, dass der Schwindel bereits nach drei Tagen aufflog. „Janet” has been posing as an Exxon employee, answering questions about the direction of the company, where philanthropy resources are being spent, and even responding (a few, which were very off-tone) about the Exxon Valdez”, schreibt Forrester Analyst Jeremiah Owyang in seinem Blog.

Owyang sprach daraufhin mit Exxon-Sprecher Alan Jeffers und fragte ihn, ob der Ölkonzern nun seine Lektion gelernt habe und ab jetzt das Web und Twitter besser beobachtet und analysiert? Jefferst: “We need to be diligent about what is being said about you, by you, and those pretending to be you” .

Eine Liste mit allen US-Brands die bei Twitter aktiv sind gibt es hier.

1 Comments

  1. Hi there, i read your blog from time to time and i own a similar one and i was just wondering if you get a lot of spam comments? If so how do you prevent it, any plugin or anything you can recommend? I get so much lately it’s driving me mad so any help is very much appreciated.

Leave A Comment