Olympia-Tagebuch: Sport, Internet, Zensur, China

By Alexander Becker
In August 2, 2008

In einer Woche beginnen die olympischen Spielen. Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass der Berichterstattung aus Peking diesmal ein fader Beigeschmack beiheften wird. Es wird immer die Frage bleiben: Wie objektiv sind diese Informationen, was unterliegt der chinesischen Zensur und geben sich ARD/ZDF wirklich genügend Mühe bei ihrer „unabhängigen“ Arbeit. Gerade in diesen Bereich mussten die öffentlich-rechtliche Anstalten einen selbstverschuldeten und herben Vertrauensverlust hinnehmen. Schult daran sind peinliche journalistische Fehlleistung, wie die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Doping-Team Telekom oder die Affäre um Jürgen Emig.

Wer also auf der Suche nach interessanten Zusatzinformationen ist, dem sei das Olympia-Tagebuch von Jens Weinreich angeraten. Weinreich war Sport-Chef der Berliner Zeitung, beschäftigt sich schon lange mit dem IOC und ist als Reporter in Peking vor Ort.

Leave A Comment