Imagekind, Penzu und Google: Web 2.0-News der Woche

By Alexander Becker
In Juli 12, 2008

Alle Reden über das neue iPhone: Wir nicht.

Imagekind-Verkauf

Erfolg in Übersee. Holtzbrinck Ventures und der European Funder Fund der Samwer Brüder verkaufen ImageKind an Cafepress. Jochen Krisch berichtet, dass sich der Kaufpreis zwischen 15 und 20 Millionen Dollar bewegen soll. ImageKind beschreibt man am besten als „Spreadshirt für Kunstwerke“.

Penzu
Robert Basic sagt es mal prägnant. Penzu erfüllt für ihn alle KISS-Regeln. Heißt: “keep it simple and stupid”. Hinter dem Namen Penzu versteckt sich ein Blog-Anbieter. Aber: „Beim kostenlosen englischsprachigen Online-Tagebuch Penzu ist das anders: Mit seiner ebenso schlichten Optik wie kinderleichten Handhabung kommt es einem konventionellen Tagebuch bereits ziemlich nahe. Die Zugangsschwelle jedenfalls ist in der Tat minimal“, schreibt Dr. Web.

Word of Mouth
Das Brainwash-Blog bringt einen lesenswerten Word of Mouth-Text über den US-Markt, Trends, Fallbeispiele, Mechaniken und Agenturen.

Leave A Comment