iPhone-Warteschlange: Fake-Apple-Fans sind Umweltaktivisten

By Alexander Becker
In Juli 9, 2008

Die Schlange verrät den Erfolg. Jedes Produkt mit dem Potential ein echter Konsumten-Knaller zu werden, verfügt in den USA zum Verkaufsstart über eine angemessene Warteschlange. Das gilt für neue Filme, Spielkonsolen oder Harry Potter-Bände. Besonders beeindruckende Menschen-Mengen bringt jedes neues Apple-Produkt vor die Länden.
So auch nun zum Start des neuen iPhones am Freitag. Seit einer Woche warten die ersten vor dem New Yorker Apple-Store. Alle wichtigen US-Sender waren schon vor Ort und berichteten.

Dabei erlebten die Reporter jedoch eine kleine Überraschung. Die ersten zehn Wartenden waren gar keine Apple-Fans, sondern Polit-Aktivisten der Gruppe TheWhoFarm. Die Umweltschützer nutzen einfach die garantierte mediale Aufmerksamkeit, um über ihr Anliegen zu informieren. Fortune: „TheWhoFarm, that’s who, a newly minted publicity-seeking environmental collective with an agrico-political mission: to persuade the 44th President of the U.S. — whoever that turns out to be — to transform the White House’s 17-acre lawn into an organic farm.“

Valleywag filmte dazu noch andere Medien-Tricksereinen in der Warteschlange.

Leave A Comment