Datenlieferung von Youtube an Viacom in Papierform

By ethority - social media intelligence team
In Juli 4, 2008

Erick Schonfeld von Techcrunch hatte eine augenzwinckernde Idee für Youtube. Nachdem Youtube richterlich dazu gezwungen wurde alle Logfiles an den US- Medienkonzern weiterzuleiten, muss man sich nun die ernsthafte Frage stellen, um welches unheimlich große Datenvolumen es sich dabei handelt. Nach Schätzungen von Techcrunch dreht es sich bei der betreffenden Datenmenge um fast 12 Terabyte. Der richterliche Beschluss gegen Youtube legte aber nicht fest, in welcher Form die Daten an Viacom übermittelt werden sollen. Schonfelds Vorschlag an Google dazu:

Google should print them out and deliver them on paper.

Um welche Menge Papier es sich dabei handelt, ist nur schwer vorstellbar. Daher lohnt es sich ein wenig zu rechnen, um diese Menge zu veranschaulichen. Nehmen wir einmal an, dass eine voll beschriebene DIN A4 Seite ca. 3 KB an Daten beinhaltet. Wenn man diese 3 KB auf die Datenmenge von 12 Terabyte hochgerechnet, dann erhält man schließlich ein Seitengesamtvolumen von ca. 4.3 Milliarden Seiten bedrucktes Papier. Geht man nun davon aus, dass es sich um eine 60g/qm Qualität handelt, kommt man bei einem Einzelgewicht von 3,74 g pro Blatt auf ein Gesamtgewicht von fast 16.000 t. Stapelt man schließlich ein Blatt auf das andere würde man bei einer Höhe von 25 km in der Stratosphäre landen. Wer soll das nur alles lesen?
Go for it Google.

1 Comments

  1. Pingback: YouTube vs Viacom - hat das ein Nachspiel?! | Sajonara.de - Internetmagazin

Leave A Comment