Yahoo Vorstände setzen sich zur Wehr

By ethority - social media intelligence team
In Juni 26, 2008

Mit einem offenen Brief an die Shareholder von Yahoo zum Google Deal versuchen Jerry Yang und seine Vorstandskollegen wohl ihre Karriere bei Yahoo zu retten . Inhaltlich bietet der Brief keine wirklichen Neuigkeiten, stattdessen gibt es nur das Bekannte. Microsoft wäre grundsätzlich nur an der Suchtechnologie interessiert gewesen und das restliche Unternehmen wäre damit seiner Autonomie beraubt worden. Es wäre daher sicherlich kein Geschäft gewesen, welches den Wert und damit die Gewinne der Aktieninhaber gesteigert hätte. Doch mit dem strategisch äußerst sinnvollen Google Deal wird alles besser bei Yahoo und die Aktionäre des Unternehmens werden mit den Yahoo Papieren endlich reich werden .
Aber auf der letzten Seite liest man dann doch erstaunliche Dinge. Es scheint so, als ob die Yahoo- Vorstandsetage sich ernsthafte Sorgen um ihren Job machen würde. So schießt sich die Führungsriege von Yahoo öffentlich auf den Großaktionär Icahn ein. Dieser offene Brief lässt Folgendes verlauten, frei nach dem Motto „Er oder wir“:

Its time for Yahoo! To turn its undivided attention to implementing its key strategies, and we therefore urge you to reject Mr. Icahn’s slate and his ill- defined agenda.

Den ganzen Brief gibt es hier

hh
Read this document on Scribd: Yahoo Letter 6/25/08

Leave A Comment