Das große Kaufen geht weiter- Condé Nast kauft Ars Technica

By ethority - social media intelligence team
In Mai 17, 2008

Nachdem in der vergangenen Woche schon Plaxo und CNet über den US—amerikanischen Techladentisch gegangen sind, geht nun auch der äußerst populäre Techblog Ars Technica in neue Besitzerhände über. Der Techblog aus Massachusetts ging für geschätzte 25 Millionen Dollar an das Verlagshaus Condé Nast. Der Verlag aus New York ist in dem Bereich elektronische Medien kein unbeschriebenes Blatt, so kauften sie 2006 wired.com und reddit. Die Nutzerzahlen von Ars Technica sollten das deutsche Bloggerherz höher schlagen lassen. So hat der nun zu Condé Nast gehörende Blog, nach Schätzungen von Techcrunch, ca. 4.500.000 Millionen Unique Visitors im Monat.  Um die Dimension der Userzahlen besser einschätzen zu können, empfiehlt sich hier der Vergleich mit Deutschlands populärsten Weblog. So hatte Robert Basic, nach eigenen Angaben, im Januar 2008  212.524 Unique Visitors. Bei diesen Zahlen wird es deutlich wie viel Entwicklungspotential das Medium Weblog in Deutschland noch hat.

0 Comments

  1. Hi:I wrote to you on Splitcoasters to say how darling this is! Your cornliog is soo gorgeous; I try to make do with my Inktense pencils for fear of breaking the bank should I get into Copics!Did you cut her out and mount Hazel on the background? Awesome job, if so. I’ve got her colored and not sure what to do next.Elaine Lawson

Leave A Comment