Marc Andreessen: So sieht er den Microsoft- und Yahoo-Deal

By Alexander Becker
In Mai 4, 2008

Update: Mittlerweile hat Microsoft wohl sein Übernahme-Angebot zurückgezogen.

Marc Andreessen, Gründer von Netscape und Ning warnt die Yahoo und Microsoft-Anleger vor einer Yahoo-Übernahme durch Microsoft. Er braucht dafür 1800 Zeichen.

Valleywag fasst den Text in 747 Zeichen zusammen und wir schaffen es in 265: Die Übernahme ist ein Abendteuer. Die Anleger wissen nicht worauf sie sich einlassen. Denn der Deal braucht wohl noch ein Jahr. Wie entscheiden die Kartellbehörden und passen die Firmen – mit ihren vielen sich überschneidenden Geschäftsfeldern – überhaupt zusammen?

Hier die Valleyweg Zusammenfassung:”A deal could be negotiated and announced and then fail to close. Mergers can take a year or more. During that year plus, the US government could disallow the merger.The EU is currently harsher. Microsoft shareholders could revolt. The broader economy could cave. Microsoft could get cold feet. If the deal is signed and collapses, Yahoo would be disorganized, fragmented, and demoralized. To offset these concerns Microsoft could point all of its users at Yahoo Search, and so on for all of the various overlapping product lines. Yahoo would of course share revenue with Microsoft in return. The Bush administration is known to be quite friendly to large companies, large mergers, and Microsoft. Any Democratic administration would be more hostile.

Leave A Comment