Sieben Social Corporate Networks

By Alexander Becker
In April 8, 2008

Im Vergleich zu ihren deutschen Kollegen sind die US-Marketing-Manager richtig mutig. Sobald sie einen Trend erkannt haben, sind sie auch bereit gewisse Risiken einzugehen, um ihn vorzeitig für sich zu nutzen. Im Bereich Web 2.o heißt das zum Beispiel, dass bereits einige US-Marken eigene Social Networks eröffnet haben, dabei stets in der Hoffnung neue Kunden zu gewinnen und die bisherigen Freunde ihres Brands noch stärker an das Unternehmen  zu binden. Immer wenn Firmen bewusst versuchen auf einem Trend zu reiten, scheitern die meisten dieser Versuche. Es gibt allerdings Ausnahmen, wie Mashable bewiesen hat. Mashable hat sich sieben Brand Name Social Networks angesehen und analysiert, welche gelungen sind. Hier ist der Befund der US-Profi-Blogger:

Disney DXD
„Disney Xtreme Digital is slickly designed, but a bit overwhelming on the senses of anyone past the tween years.” Diese Seite ist auf die USA.bezogen und hat kein deutschsprachiges Pendant.

GoRunEasy
“Run by the shoe company Reebok, GoRunEasy is a site for runners to get together and discuss their runs and workouts, share photos and more. It seems like a fairly natural fit for the brand.” Top: Diese Seite gibt es auch auf Deutsch.

Martha Stewart
Probably one of the best fits for a brand to have a social network; it’s odd that Oprah doesn’t have one.

Pepsi
Pepsi versucht es global. Dieses Network beschäftigt sich vor allem mit Fußball, für Amerikaner ist das etwas befremdlich. „Considering the passion for this game (everywhere but the USA), this one may seem an odd blend at first, but globally it could work.”

Think.MTV
“Run by MTV, their Think social network is mainly about motivating their youth demographic to care about politics and knowing that their voices do count. Probably the most noble of the offerings actually.”

Toyota Hybrid
Toyota Hybrid-Autos ist ein seltsames Thema für ein Social Network: “Sometimes car love just seems a bit unnatural…and this is one of those times.”  

Mir fallen keine Beispiele für von deutschen Firmen gestaltete Social Networks ein, über Anregungen würde ich mich sehr freuen.

0 Comments

  1. Vielen Dank. Die Seite kannte ich noch nicht.

  2. Hallo Alex,
    ein Beispiel für ein deutsches “Social Corporate Network” ist der Krombacher Club: http://www.krombacher-club.de

    Grüße, Felix

Leave A Comment