Freitag: Die Web 2.0-News der Woche

By Alexander Becker
In Februar 29, 2008

MeinVZ geht an den Start
Ich lege mich jetzt schon fest, MeinVZ wird ein voller Erfolg, zumindest von den Nutzerzahlen in den nächsten zwölf Monaten. Dann wird Facebook mit allen seinen unzähligen Vorteilen den deutschen Web-Mainstream erreicht haben und die Konkurrenten von Xing bis Wer-kenn-wen so stark geworden sein, dass es für Holtzbrinck extrem schwer wird, seine marktbeherrschende Position zu halten. Doch bis dahin hat VZ-CEO Markus Riecke noch ein Jahr Zeit sich gegen die Angreifer zu rüsten und PR-Pannen wie die aktuellen Kiffer-Zitate zu vermeiden.

In den deutschen Blogs wird MeinVZ nicht gut beurteilt, siehe hier, hier und hier

Neue Investoren für Sportme
Seit einem Jahr gehören die Sport-Netzwerke zum am stärksten umkämpften Web 2.0-Marksegment. Welche Communitys sich durchsetzen werden, ist noch nicht abzusehen. Umso erfreulicher ist es, dass es Sportme  gelang mit IBB einen weiteren neuen Investor zu gewinnen.

Adconion: Über die größte europäische Finanzspritze aller Zeiten
wird von Alexander Hüsing  wie folgt berichtet: “Adconion hat die größte europäische Finanzierungsrunde aller Zeiten im Bereich Online-Medien” abgeschlossen. Die beiden Risikokapitalgeber Index Ventures als Leadinvestor und der bestehende Investor Wellington Partners statteten das Unternehmen nach eigenen Angaben mit 80 Millionen US-Dollar (derzeit rund 54 Millionen Euro) aus.“ Das Geschäftsmodell von Adconion besteht darin, dass die Engländer Rest-Werbeflächen einkaufen, die andere Vermarkter nicht nutzen können. Adconion verkauft die freien Plätze dann zu günstigsten Preisen weiter. Die Käufer wissen bei diesen Deals allerdings nicht, auf welchen Seiten ihre Banner geschaltet werden.  Mehr dazu bei Mashable 

Burda steigt bei Glam ein
Burda Top-Manager Marcel Reichart äußert sich wie folgt dazu: „Samir  Arora, CEO und Founder von Glam hatte bei DLD präsentiert und wir haben in den letzten Wochen die Beteiligung ausgearbeitet. Glam ist mit über 44 Mio. unique usern das reichweitenstärkste Frauen-Network im Internet und steht auf Top 16 aller Sites in den USA. Glam bündelt über 450 Online-Publisher in den frauenaffinen Themen, optimiert deren Inhalte und Traffic und vermarket diese an Markenunternehmen.“Mehr dazu bei Hugo E. Martin

0 Comments

Leave A Comment