Beiträge

5 am Freitag – Sten Franke – Trends im Social Media Monitoring und Commerce

Sten Franke

Sten Franke

Sten gründete 2006 die ethority-Unternehmensgruppe (40+ Mitarbeiter) und entwickelt Social Media Intelligence Technologien (gridmaster Social Media Monitoring & Commerce Technologie), Marketing-Tools, -Strategien, Kommunikationskonzepte und Forschungsprojekte für Social Media. Die in Hamburg ansässige ethority betreut in diesem Bereich mehr als 50 Bluechips und Brands weltweit.

1. Social Media Monitoring im Jahr 2012: Aus Deiner Sicht ein „must-have“ oder nur ergänzend zu einer bestehenden Strategie?

Social Media Monitoring gehört längst in einigen Unternehmen und Organisationen zu den Standard-Tools zum Zuhören bzw. oder neudeutsch „Social Media Listening“. Viele Firmen beginnen nach den ersten Erfahrungen im Zuhören jetzt auf höherwertige Lösungen beim Social Media Monitoring zu setzen, um einen „Status Quo“ zu evaluieren und danach mittels eines Prototypen ein Data-Set zu entwickeln, welches strategischen Input liefert – Social Media Intelligence.

Für die aktive Einbindung von Social Media Maßnahmen in Marketing, Kommunikation, CRM, dem sogenannten „Act & Engage“, ist es wichtig zu untersuchen, was diese Maßnahmen bringen. Vor allem vor dem Hintergrund des ROI (Return on Investment) und der Frage, welche Werte und Indikatoren (KPIs) man tatsächlich tracken sollte. Deshalb haben wir im Sommer 2011 mit unserer gridmaster Social Media Monitoring Technologie das KPI- und ROI-Tracking, als einer der ersten Social Media Intelligence Provider in Europa, eingeführt.

2. Welche Trends im Social Commerce siehst du als am vielversprechendsten?

Der Trend über den momentan viel gesprochen ist das Thema Data. Die Koppelung von Social Media Data, Scorings & Predictions (gridmaster) mit der E-Commerce Plattform, dem CRM-System, aber auch mit dem Shop selbst. Der Social-Shopper bekommt sicherlich zukünftig je nach Grad seiner sozialen Vernetzung auf Plattformen besondere Rabatte bei Shops (oder Finanz-Credits) plus einen Gutschein, wenn er seinen Kauf bzw. dessen Bewertung mit seiner Community teilt. Die Bedeutung von Social Commerce Scoring Tools nimmt sicherlich zu. Klout ist hier Vorreiter. Customer Ratings & Reviews in Onlineshops etablieren sich als nachhaltiger Faktor für die Steigerung der Sales um bis zu 67% (Link Bazaarvoice.de) – Kundenrezensionen zu Produkten in den Shops (z.B. bei Otto.de) und auf Social Commerce Shopping Seiten (www.shopsquad.com).
Video Reviews (Hauling) zu Produkten werden Einzug halten und durch ihre Authentizität und Glaubwürdigkeit das Vertrauen in Produkte und Kaufentscheidungen extrem steigern. Augmented Reality Apps mit Commerce-Anbindung für virtuelle Anproben und Demos sind auf dem Vormarsch. Alle diese Elemente sind natürlich über Sharingmechanismen mit Social Media verbunden.

3. ROI in Social Media – ein kontrovers diskutiertes Thema. Wie schätzt du die aktuelle Debatte ein?

Die Schlüsselfrage – Wer bezahlt die Rechnung? Natürlich, wir wollen alle wissen was uns Social Media bringt. Daher ist das ROI-Thema zurecht ein Vieldiskutiertes. Unser ROI-Calculator ist ein guter Ansatz, die geleistete Arbeit messbar zu machen. Die monetären Auswirkungen auf Customer Support, Produktentwicklung, Innovation Research, Brand-Awareness, Employer-Branding etc. lassen sich natürlich auch bestimmen.

4. Was begeistert dich täglich an Social Media?

Social Media hat die Welt wie wir sie sehen und erleben absolut bereichert. Neue Freunde oder Gleichgesinnte zu finden, globale Kontakte zu pflegen, Karrierechancen zu maximieren oder einfach nur die Freude über ein gewonnenes Fußballspiel der Lieblingsmannschaft mit anderen zu teilen, nie war das einfacher. Unsere Art zu kommunizieren und zu interagieren ist von einer besonderen Nähe und Transparenz gekennzeichnet. Und das Schöne daran, jeder kann mitmachen! 😉

5. Facebook oder Google+? Wie wertvoll ist Twitter ?

Jede Plattform hat ihre Vorteile: Facebook nutze ich mehr privat, Google+ und Twitter nutze ich vorrangig für den Job.

Zum Schluß noch in Hinweis eigener Sache: Make your influence count – TODAY. I have been nominated as candidate to the „next top 100 European personalities influence“ the digital industry over the next 12 month. You have until the 21 February to vote on my candidacy. Make a difference and click on the link and select vote. http://nextberlin.eu/person/sten-franke/ Thank you, much appreciated!

ethority spricht @HSMA über Social Media Strategien, Kampagnen und Monitoring-Lösungen

Die HSMA (Hospitality Sales und Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Verband der Sales- und Marketingfachkräfte in Hotellerie und Tourismus. Sie bildet das Netzwerk und den Wissenspool zu allen relevanten Sales & Marketing Themen der Hospitality Branche. Gerade für die Hotel- und Tourismusbranche gibt es viele unausgeschöpfte Potenziale in den Social Media. Monitoring, Social CRM, E-Commerce und weiteres kann einen unschlagbaren Wettbewerbsvorteil bedeuten. stefan reihl

Stefan Reihl, langjähriger Research Manager bei ethority, wird am 14.02.2012 im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg ab 16:30 Uhr über intelligente Social Media Strategien, Kampagnen und auf den Kunden maßgeschneiderte Monitoring-Lösungen einen Vortrag halten. Er wird auch einen Blick über den Tellerrand werfen und weitere Möglichkeiten wie Social Recruiting und Mobile Marketing vorstellen. ethority kann Unternehmen aus der Hotel- und Tourismusbranche in Sachen Social Media beraten, begleiten und führen. ethority kann Ihnen helfen, Ihren Erfolg zu messen und sie gezielt verstärken.

Meet us @ Social Media Week Hamburg 2012

Heute startet in Hamburg die Social Media Week mit einem Programm, das sich sehen lassen kann.

ethority ist vor Ort… Lets meet 😉


Einige Programm Highlights:

  • Social Business: Hamburger Hausbesuche Facebook (Mo. 10.00 Uhr)
  • Digital Employer Branding – vom Inserat zur Interaktion (Die. 12.00 Uhr)
  • Social Media KPI’s – Erfolge messbar machen (Die. 20.00 Uhr)
  • Social Media – Kulturwandel oder Marketinghype? (Mi. 12.00 Uhr)
  • Wertewandel, Social Media und Politik (Mi. 15.30 Uhr)
  • Seminar: Datenschutz, Social Media und Marketing (Mi. 18.00 Uhr)
  • News in realtime: Social Media as a source for news coverage (Do. 18.00 Uhr)
  • Social Media meets Digital Design (Fr. 18.00 Uhr)

Alle Termine im Überblick:

http://socialmediaweek.org/schedule/?locale_id=29


social media XTREME Power-Conference am 08.12. in Hamburg – ethority vor Ort

Am 08.12. findet in Hamburg die social media XTREME Power-Conference statt. Die Agenda dazu ist hier zu finden.

Knackig und auf den Punkt gebracht sind alle Vorträge der social media XTREME Power-Conference geplant – so unter anderem Vorträge wie „Warum viele Social Media Projekte scheitern? Was können wir daraus lernen?„, „Strategien für die erfolgreiche Nutzung von Social Media im Marketing – Tools, ROI, Markenführung“ oder „Social Media Monitoring / Risk-Management: Wer redet was und wo über Ihr Unternehmen?„.

Unser COO, Dr. Benedikt Köhler, wird moderierend und mit Expertenwissen die Veranstaltung begleiten.

Mehr zur Conference finden Sie auf http://www.socialmedia-xtreme.com/

Social Media Club Hamburg am 29.04.2010 bei ethority

logo_SMCHH

Bei ethority hat der SMCHH seinen Ursprung gefunden. Im Januar 2009 fand in der Büschstraße am Gänsemarkt der erste Event statt. Deshalb freuen wir uns besonders, den SMCHH am 29.04.2010 erneut in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung findet diesmal im Rahmen eines Diskussionsabends statt:

„Social Media – viel heiße Luft oder enormes Potential?“

„Über Social Media wird nach wie vor viel geredet und noch viel mehr geschrieben. Endlich hat jeder die Möglichkeit sich zu äußern und etwas zu bewirken. Entsprechend wird Social Media oft als eine Art Wundermittel beschrieben. Jeder kann mit jedem in einen Dialog treten. Schluss sind die Zeiten der Einweg-Kommunikation. Vorbei die Sinnbilder brüllender Lautsprecher ohne Rückkanal.

[…]

Aber ist all dies wirklich die Wirklichkeit? Oder ist das an vielen Stellen eher ein Verkaufsargument für die eigene Agentur- oder Beratungsleistung? Für was und für wen ist Social Media doch eher heiße Luft und bis in die Zukunft hinein irrelevant? Und für wen sind die Möglichkeiten rund um die Social Media eine echte Chance?“

mehr …

Bei der Diskussionsrunde gibt es keine festen Sprecher und keine klare Agenda. Um eine Struktur beizubehalten, übernimmt Moritz Avenarius die Rolle des Moderators.

Der Event war binnen Minuten ausgebucht, eine entsprechende Warteliste wird von Lars Wehmeyer geführt. Da diese bei XING (noch) nicht organisiert und verwaltet werden kann, am besten über Facebook eintragen lassen oder direkt eine Nachricht schreiben.

Wo: ethority, Büschstr.7 (Ecke Gänsemarkt), 20354 Hamburg

Wann: Donnerstag, 29.04.2010

Uhrzeit: Einlass: 18.30 Uhr, Diskussionsbeginn:19 Uhr

Thema: “Social Media – Viel heiße Luft oder enormes Potential?”

Video vom 4. Social Media Club Hamburg jetzt online

Wie bereits letzte Woche angekündigt, steht an dieser Stelle jetzt das Video des 4. Social Media Club Hamburg bereit. Viel Sapß beim Anschauen.

Social Media Club Hamburg 18.06.2009 Thorsten Vespermann und Silke Schippmann from Nils Maier on Vimeo.

Einen ausführlichen Bericht über das Treffen des Social Media Club vom neuen Hauptorganisator Lars Wehmeyer gibt es hier zu lesen.

Schon zum vierten Mal: Treffen des Social Media Clubs Hamburg

Nach einer zweimonatigen Pause fand gestern Abend die vierte Ausgabe des Social Media Club Hamburg statt. Auch diesmal traf man sich in den von proximity zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten im 19. Stock des Atlantik Hauses direkt am Hamburger Hafen.

Aber nicht alles war beim Alten: Ein neues Team mit dem Kopf Lars Wehmeyer wurde vorgestellt. Grund für den Leitungswechsel ist der Weggang der beiden Gründungsmitglieder Nils Maier und David Nelles aus Hamburg.

Unberührt davon blieb aber der wie gewohnt stattfindende Gastvortrag. Dieses Mal waren die Referenten Thorsten Vespermann und Silke Schippmann von XING, die über das Thema „Soziale Netzwerke – Die Relevanz für die Unternehmenskommunikation“ sprachen.

Gemeinsam stellten sie vor, welche Social Media Elemente in die Unternehmenskommunikation von XING eingegliedert sind und wie diese betreut werden. Dazu gehören verschiedene Blogs, die in verschiedenen Sprachen geführt werden und die XING Gruppen, in denen sich auch XING Mitarbeiter beteiligen. Eine große Rolle in der Unternehmenskommunikation von Xing spielt aber zurzeit auch Twitter. Man verwendet es zum Beispiel als Kanal für Unternehmensmeldungen, für die Kundenkommunikation aber auch als Tool für das Krisenmanagement.
So haben die Zuhörer im Laufe des Abends einen interessanten Einblick in die Praktiken von XING im Bereich der Unternehmenskommunikation und des Community Managements gewinnen können.

bild-0311

Wer genauer wissen möchte, welche Inhalte der Vortrag zum Thema hatte, dem sei gesagt, dass es an dieser Stelle bald das mitgeschnittene Video zur Veranstaltung zu bewundern geben wird.

Informationen zum Social Media Club Hamburg gibt es hier:

Erster Social Media Club Workshop in Deutschland *cancelled*

Der Begriff Social Media ist in aller Munde, warum eigentlich? Was ist dran an diesem neuen „Hot Marketing Spot“ – und was können Sie für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden damit machen?

Wir freuen uns den ersten in Deutschland und nur einen von drei Social Media Club Workshops vom Social Media Club Inc. in Europa bekannt geben zu dürfen. Ganz im Sinne der Social Media wird der Workshop am 8. Mai 2009 mit führenden Social-Media-Experten auf einer sehr nahen und persönlichen Ebene Diskussionen rund um die Transformation durch nutzergenierte Inhalte stattfinden.

Im Social Media Club Workshop in Hamburg (SMCWHH) treffen Sie die Menschen, die bereits damit arbeiten. Die Veranstaltung bietet Ihnen das Wissen der Mitglieder des internationalen Social Media Clubs, erfahren Sie, was Fachleute heute schon weltweit erfolgreich nutzen, und welche Trends Sie in den nächsten Jahren erwarten dürfen.

Es werden Chris Heuer (Social Media Club Inc. und Veranstalter weltweit), Dr. Clemens Riedl (GF StudiVZ) und Walter Matthias Kunze (trendquest) in Vorträgen und Workshop-Runden Einblicke in die Welt der Social Media geben.

Interview mit Chris Heuer, Social Media Club Inc.

Jeder Vortrag und Workshop bietet einen eigenen Schwerpunkt und wird in kleinen Runden nochmals aufgearbeitet. Die zu den jeweiligen Vortragsthemen eingerichteten Workshops dienen dem interaktiven Austausch.
Sie erfahren und lernen gemeinsam – ganz im Sinne der Social Media – was dieses Thema und dessen Schwerpunkte an Vorteilen für Ihre Branche und die heutige Wirtschaft bieten.

Erleben Sie die Entwicklung neuer Marketing- und Kommunikationskanäle und ihre Bedeutung für Märkte und Zielgruppen – und für unser Leben heute und morgen.
Die Workshops sind der ideale Rahmen: Sie profitieren von den präsentierten Beispielen ebenso wie vom produktiven Austausch mit den anderen Teilnehmern und Fachleuten.

Agenda:

09:00 Open Coffee Networking
09:30 Introduction Nils Maier, Ansprechpartner Social Media Club Inc. & ethority
09:45 “What is Social Media – Values, Core, Marketing” by Chris Heuer, Social Media Inc.
10:30 Social break
10:45 t.b.a.
11:30 Social break
11:45 „studiVZ, das neue Massenmedium – Vermarktung eines sozialen Netzwerks in Deutschland“ by Dr. Clemens Riedl, studiVZ
12:30 Social break
12:45 Lunch break
13:30 “The Web of Things as the next Social Media Trend” by Walter Matthias Kunze, trendquest
14:15 Social break
14:30 Workshops: 3 parallel subjects, each one hosted by one of the speakers
(Social Media et al by Chris Heuer, Social Media Trends by W.M. Kunze, other t.b.a.)
16:15 Social break
16:30 What we have learned

Datum:
8. Mai 2009 ab 9:00 Uhr

Location & Venue Sponsor:
Proximity Deutschland GmbH, Atlantik-Haus, 19th floor, Zirkusweg 1, Hamburg
www.proximity.de

Preis:
195€, für SMC-Mitglieder 150€

Anmeldung:
Anmeldung: http://smcwhamburg.eventbrite.com

Veranstalter und Kontakt:
Social Media Club Inc.
Lokaler Ansprechpartner:
Nils Maier
040 / 3006998-24
Hamburg@socialmediaclub.org

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Weiterführende Links für Blogbeitrag etc.:

Chris Heuer, Social Media Club
Bio: www.linkedin.com/in/chrisheuer
Social Media Club: www.socialmediaclub.org

Dr. Clemens Riedl, studiVZ
Bio: www.studivz.net/l/press/1/
StudiVZ: www.studivz.de

Walter Matthias Kunze, trendquest
Bio: www.xing.com/profile/WalterMatthias_Kunze
trendquest: www.trendquest.eu

Nils Maier
Bio: www.xing.com/profile/Nils_Maier
ethority: www.ethority.de

Kevin Dykes
Bio: www.linkedin.com/in/kevindykes
@vibes: www.atvibes.com

Sandra Konrad
Bio: www.xing.com/profile/Sandra_Konrad3
smatch: www.smatch.com

Videos vom dritten Social Media Club Hamburg (19.04.09):

Willkommen und Einführung in Crowdsourcing (link)
Miguel Helfrich, Tchibo – Tchibo-Ideas Teil 1 (link)
Miguel Helfrich, Tchibo – Tchibo-Ideas Teil 2 (link)
Roland Kühl-v.Puttkamer – Remix09-Announcement (link)
Jens Hoffmann – Netsquared & Nils Maier – Outro (Link)

2. Treffen des Social Media Club HH bei proximity

Gestern war es wieder einmal soweit: Der Social Media Club Hamburg traf sich zum zweiten Mal. Diesmal nicht mehr in den Räumen von ethority, sondern in den Räumlichkeiten bei proximity.

3370182530_93451599ff

Ungefähr 70 Leute hatten am gestrigen Abend die Möglichkeit bei einem grandiosen Blick über den Hafen einen Einblick in die Markenkommunikation im Bereich der Social Networks zu bekommen. Stefan Zilch, Sales Director D-A-CH von MySpace – FOX Interactive Europe, präsentierte ein paar interessante Insights in die Erfahrung von MySpace mit Markenkommunikation auf ihren deutschsprachigen Plattformen. Bei seinem Vortrag gab Stefan seinen Zuhörern ein paar entscheidene Tipps für Markenkommunikation auf Social Networks. Diese Tipps beschränken sich aber sicherlich nicht nur auf den Bereich Social Networks, sondern sollten so auch auf den gesamten Raum von Social Media angewendet werden. Für Stefan sind es 3 Anforderungen, denen sich ein Marketer in diesem Bereich stellen sollte:

1. Schaffe eine einzigartige Erfahrung für den User!

•    Wir müssen Kampagnen mit der Nutzerbrille betrachten. Was habe ich davon?
•    Sei relevant! Es gibt kein virales Marketing.
•    Es gibt aber virale Effekte, ein Ergebnis von Mehrwert und Relevanz.
•    Schaffe einen Dialog und höre zu!
•    User lieben Marken und wollen gehört werden.

2.    Sei persönlich und erreichbar!

•    Es ist mehr als Werbung, es ist CRM bzw. FRM – Friend Relationship Management.

3.    Keep it simple!

•    Die einfachste Idee ist meistens die beste.
•    Niemals lügen!
•    Die User finden immer die Wahrheit.

Dem kann ich nur zustimmen. Besonders Punkt zwei erscheint mir aber besonders wichtig. Natürlich ist der Mehrwert für den User, die Authentizität und die Einfachheit auch ein zentraler Erfolgsfaktor im Bereich Social Media. Doch der Dialog zwischen Marke und User ist das Fundament für eine erfolgreiche Markenkommunikation im Bereich der nutzergenerierten Medien. An dieser Stelle möchten Nils, Jonas und ich uns noch mal besonders bei Lars Schlossbauer und Britta Sander von proximity für ihre Gastfreundschaft bedanken. Wir freuen uns jetzt schon auf die dritte Ausgabe des Social Media Clubs HH im April.