ethority Studie: So redet das Web 2.0 über Social Networks Teil 1

0 Flares 0 Flares ×

Die deutschen User lieben es sich in Online-Netzwerken, wie StudiVZ, Xing und Co., zu präsentieren. Doch was denken die User über diese sozialen Netzwerke? Welche Communities haben bei ihrer Kundschaft einen guten und welche einen schlechten Ruf? Über welche Netzwerke wird oft im Web gesprochen?

Besonders auffallend an diesen Ergebnissen war, dass die Blogosphäre im Zusammenhang mit Netzwerken besonders oft Xing zur thematisierte. StudiVZ liegt in diesem Vergleich mit 7,5% des Blogbuzz auf Platz 2 des ethority Rankings.
Diese Platzierungen stehen wohl in einem engen Zusammenhang mit den jüngsten Diskussionen über die geplanten Vermarktungsstrategien dieser beiden Netzwerke. Die Überraschung in dem ethority Buzz Ranking ist die Platzierung der Community Netmoms.de. Die Netzmamas erreichten Platz 5 im  Blogger- Ranking.
Im Foren-Buzz über Netzwerke sind die Lokalisten das Topthema. Für die Lokalisten scheint sich also der Relaunch ihres Portals gelohnt zu haben. Die frisch renovierte Community vereint 21 % des Buzz in den Foren auf sich. Das Netzwerk Kwick holt sich in diesem Vergleich den zweiten Platz.
Überraschend dagegen war die Platzierung von StudiVZ in diesem Ranking. Die User scheinen sich sehr viel weniger für das Thema StudiVZ zu interessieren, als die Berichterstattung in klassischen Medien vermuten lässt, ausgenommen von dieser Feststellungen bleiben natürlich die Blogger.

Foren_relativ_mitLogos.JPG

Blogs_relativ_mitLogos.JPG

„Das Ranking zeigt, dass sehr viele Blogger das allgemeine Mediengeschehen rund um XING und StudiVZ sehr stark reflektieren und beeinflussen. Im Gegensatz dazu wird in User- und Verbraucherforen eher der Meinungsaustausch und die Empfehlung von nutzwerten Produkteigenschaften gepflegt, so dass hier private Erlebnis-Communities am häufigsten besprochen, verlinkt und weiterempfohlen werden. Wie aktuelle Studien zeigen konnten, sind solche Weiterempfehlungen von Usern oder auch Mundpropaganda die Hauptantriebsfeder für das Wachstum der sozialen Netzwerke“ so Sten Franke, Geschäftsführer von ethority und Leiter des Arbeitskreises „Kundenzufriedenheit“ beim BITKOM.

Im Laufe dieser Woche werden an dieser Stelle noch weitere Ergebnisse der Studie vorgestellt. Wiederlesen lohnt sich auf jeden Fall

0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0 LinkedIn 0 Email -- 0 Flares ×
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *